Einsätze

Hier sind die aktuellsten Einsatzberichte zu finden.

Für Details auf die Karte klicken.

Wohnhausbrand Feldgasse

Dienstag, 29. Dezember 2015 - 22:48 - Mittwoch, 30. Dezember 2015 - 11:21
Feldgasse, Gemeinde Gaspoltshofen

In der Nacht von 29. auf 30. Dezember wurden wir zum Brand eines Wohnhausanbaus gerufen. Beim Eintreffen unseres ersten Einsatzfahrzeuges brannte bereits ein Holzanbau und der Dachstuhl eines Nebengebäudes lichterloh, weshalb von uns zu den bereits duch den Alarmplan alarmierten Gemeindefeuerwehren (Altenhof, Affnang, Höft und Hörbach) auch die Feuerwehr Weibern zur Unterstüzung alarmiert wurde. Im Laufe des Einsatzes wurden auch das Atemschutzfahrzeug Grieskirchen, Polizei und das Rote Kreuz zum Einsatzort gerufen.

Mannschaft: 
22 Mann
Fahrzeuge: 
RLF-A 2000, LFB, KDO, Anhänger

Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall in Eggerding

Montag, 21. Dezember 2015 - 6:30 - 8:00
Kreuzung B135 mit L520, Eggerding, Gemeinde Gaspoltshofen

Zu Beginn der Woche wurden wir Montagfrüh um 06.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall bei den Hühnerhallen in Eggerding alarmiert. Ein Kamerad unserer Feuerwehr kam als Ersthelfer an der Unfallstelle vorbei und alarmierte die Einsatzkräfte der Polizei, Rettung und Feuerwehr. Kurze Zeit später rückte das Rüstlöschfahrzeug vollbesetzt zum Einsatzort aus, wo wir einen Verkehrsunfall mit zwei PKW´s vorfanden. Ein Lenker hatte dabei den Vorrang missachtet und dadurch kam es zu dem Zusammenstoß.

Mannschaft: 
11 Mann
Fahrzeuge: 
RLF, KDO

Brandverdacht bei der Norma Filiale in Gaspoltshofen

Freitag, 18. Dezember 2015 - 7:00 - 7:40
Norma Diskonter, Jeding 9, Gemeinde Gaspoltshofen

Am Freitagmorgen wurden wir von der Landeswarnzentrale in Linz zu einem Brandverdacht in der Norma Filiale in Gaspoltshofen alarmiert. Die Mitarbeiter verständigten aufgrund des Brandgeruches im Lager die Feuerwehr, da Sie einen Brand vermuteten. Kurze Zeit später machte sich das erste Einsatzfahrzeug auf zum Einsatzort. Bei der Lageerkundung von Einsatzleiter Brandinspektor Florian Oberndorfer konnten glücklicherweise keine Brandherde ausfündig gemacht werden.

Mannschaft: 
11 Mann
Fahrzeuge: 
RLFA

Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall auf B135 in Bernhartsdorf

Sonntag, 22. November 2015 - 14:54 - 15:31
Bundesstraße B135, Bernhartsdorf, Ortsausfahrt Richtung Grieskirchen

Am Sonntagnachmittag wurden wir durch die Landeswarnzentrale der Feuerwehr vom Sofa ins Feuerwehrhaus gerufen. Grund dafür war ein Verkehrsunfall mit Aufräumarbeiten bei der "Urtlmühlekreuzung" auf der Bundesstraße B135 in Bernhartsdorf. Der junge Lenker aus Gaspoltshofen kam bei der Ortsausfahrt Richtung Grieskirchen ins Schleudern und beschädigte dabei sein Fahrzeug so stark, sodass der PKW nicht mehr fahrtüchtig war.

Mannschaft: 
19 Mann
Fahrzeuge: 
RLF, LFB

Brandmeldealarm im Bezirksaltenheim Gaspoltshofen

Samstag, 21. November 2015 - 8:12 - 8:26
Bahnhofweg 2, Gemeinde Gaspoltshofen

Während des Funklehrganges in Gaspoltshofen wurde unsere Feuerwehr am Samstagvormittag zu einem Brandmeldealarm ins Bezirksaltenheim Gaspoltshofen alarmiert. Da sich aufgrund des Lehrganges einige Kameraden im Feuerwehrhaus befanden, konnte innnerhalb kurzer Zeit ausgerückt werden. Am Einsatzort angekommen empfing unseren Einsatzleiter BR Franz Oberndorfer bereits der Küchenleiter des Heimes und informierte uns das es sich um einen Fehlalarm handelte, der von einer "Kippbratpfanne" in der Küche ausgelöst wurde.

Mannschaft: 
14 Mann
Fahrzeuge: 
RLF

Fahrzeugbrand bei der Kontrollstelle auf der B135 in Salfing

Montag, 19. Oktober 2015 - 7:31 - 8:25
Salfing, Gemeinde Gaspoltshofen

In den Morgenstunden des 19. Oktobers wurde unsere Feuerwehr von der Landeswarnzentrale zu einem "Brand KFZ" auf Höhe der LKW-Kontrollstelle auf der B135 im Bereich Salfing alarmiert. Wir rückten sofort mit unserem RLF aus und trafen trotz einiger Schwierigkeiten im Morgenverkehr schnell am Einsatzort ein. Vorgefunden wurde ein rauchender PKW, der im Bereich des Armaturenbretts unter der Windschutzscheibe Feuer gefangen hatte. Die Fahrzeuginsassen konnten sich zum Glück selbst befreien und standen in sicherer Entfernung zum brennenden Fahrzeug.

Mannschaft: 
9 Mann
Fahrzeuge: 
RLF
Inhalt abgleichen