Brand, Melder, Verdacht

Brandmeldealarm bei der Firma Stritzinger Import Export GmbH

Dienstag, 11. Juni 2019 - 15:51 - 15:59
Firma Stritzinger, Edt am Stömerberg 2, Gemeinde Gaspoltshofen

Am Dienstag wurden wir kurz vor 16 Uhr zur Firma Stritzinger Import Export nach Edt am Stömerberg gerufen. Aufgrund einer Täuschung wurde die installierte Brandmeldeanlage und dadurch unsere Pager und die Sirene ausgelöst. Gleich nach wenigen Minuten konnte unser Kommandant HBI Daniel Watzinger nach einem Anruf der Geschäftsführerin Ingrid Schöppl-Stritzinger Entwarnung geben und die ausgerückte Mannschaft konnte ihren Einsatz beenden.

Bericht: BI David Kössldorfer

Mannschaft: 
10 Mann
Fahrzeuge: 
RLF

Thujenbrand in Altenhof am Hausruck schnell gelöscht

Dienstag, 4. Juni 2019 - 9:42 - 10:10
Kinzlstraße, Altenhof am Hausruck, Gemeinde Gaspoltshofen

Am Dienstagvormittag wurden wir mittels Sirene, Pager und Handy zu einem Thujenbrand in der Kinzlstraße in Altenhof am Hausruck alarmiert. Kurze Zeit später konnte eine Mannschaft mit unserem Rüstlöschfahrzeug zu der angegeben Adresse nach Altenhof ausrücken. Die örtlich zuständige Feuerwehr war bereits vor Ort und konnte den Brand der Thujenhecke schnell vollständig ablöschen.
Glücklicherweise hatte der Hausbesitzer und Nachbarn schnell reagiert und mit zwei Gartenschläuchen bereits gelöscht.

Mannschaft: 
6 Mann
Fahrzeuge: 
RLF

Brandmeldealarm bei der Firma Stritzinger Import Export GmbH

Freitag, 19. April 2019 - 14:20 - 14:25
Edt am Stömerberg 2, Gemeinde Gaspoltshofen

Am Karfreitag wurden unsere Kameraden per Sirene, Pager und Handys zu einem Brandmeldealarm bei der Firma Stritzinger in Edt am Stömerberg gerufen. Unverzüglich rückten viele Kameraden und Kameradinnen ins Feuerwehrhaus aus und machten sich für den Einsatz bereit.
Bereits vor der Ausfahrt unseres ersten Fahrzeuges konnte unser eintreffender Kommandant Daniel Watzinger im Feuerwehrhaus Entwarnung geben. Nach der Absprache mit der Geschäftsführung der Firma war somit kein Ausrücken zum Einsatzort mehr nötig.

Mannschaft: 
17 Frau/Mann

Vermeintlicher Flurbrand in Obergmain

Mittwoch, 20. März 2019 - 17:13 - 17:37
Obergmain, Gemeinde Gaspoltshofen

Zu einem Böschungsbrand bei den Bahngleisen im Obergmain wurden wir am Mittwoch den 20.03.2019 alarmiert. Vollbesetzt rückte unser Rüstlöschfahrzeug aber auch die zuständigen Kameraden aus Altenhof/H. zum angegeben Einsatzort aus.
Beim Eintreffen konnte keine Einsatzstelle ausgemacht werden, da das angegebene Feuer bereits abgelöscht war. Nach Absprache mit den Altenhofnern  rückten wir unverzüglich wieder in unser Feuerwehrhaus ein.

Bericht: BI David Kössldorfer

Mannschaft: 
15 Frau/Mann
Fahrzeuge: 
RLF

Brandmeldealarm ausgelöst durch einen Vogel bei der Firma IVS Holding GmbH

Mittwoch, 20. Februar 2019 - 9:38 - 10:05
Fa. IVS Holding GmbH, Obeltsham 15, Gemeinde Gaspoltshofen

Am Mittwoch wurden wir um 09.38 Uhr durch einen Brandmeldealarm zu der Firma IVS Holding GmbH nach Obeltsham gerufen. Gleich nach der Alarmierung per Pager, Handy und Sirene rückten 6 Kameraden mit unserem Rüstlöschfahrzeug zu dem Objekt aus. Vor Ort wurde erkundet in welchem Gebäudeteil der Alarm angeschlagen hatte. Bei der Kontrolle des betroffenen Bereiches durch den Einsatzleiter OBI Florian Oberndorfer konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Der Brandmeldealarm wurde nämlich durch einen umherfliegenden Vogel bei einem Linearmelder ausgelöst.

Mannschaft: 
6 Mann
Fahrzeuge: 
RLF

Brand im Nahheizwerk Gaspoltshofen

Sonntag, 6. Januar 2019 - 13:01 - 14:33
Obeltshamerstraße 7, Gemeinde Gaspoltshofen

Aufgrund von Brandverdacht mit Rauchentwicklung wurden wir am Dreikönigstag zur Nahwärme Gaspoltshofen gerufen. Bereits bei der Anfahrt zum Brandobjekt erkannte man die schwarzen Rauchschwaden, welche seitlich vom Gebäude austraten. Aufgrund dieser Tatsache, aber auch wegen des Objektes Nahheizwerk wurde von Einsatzleiter HBI Daniel Watzinger die Alarmstufe 1 der Marktgemeinde und somit alle fünf Feuerwehren von Gaspoltshofen alarmiert. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges waren die Betreiber der Anlage bereits vor Ort und klärten die ausgerückten Kameraden bezüglich der Lage auf.

Mannschaft: 
17 Mann
Fahrzeuge: 
RLF, LFB, KDO
Inhalt abgleichen