Willkommen auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Gaspoltshofen.
Es freut uns euch hier Begrüßen zu dürfen. Wir wollen hier Informationen über die Feuerwehr zur Verfügung stellen.

Über das Menü auf der linken Seite kommt ihr zu den Inhalten, wie zB.: Infos über unsere Organisation und Ausrüstung, Aktuelle Ereignisse wie Einsätze und Übungen sowie Termine für Übungen und Sonstiges.

Räumungsübung in der Volksschule Gaspoltshofen

Freitag, 28. September 2018 - 8:30 - 11:00
Volksschule Gaspoltshofen

Bei der diesjährigen Räumungsübung der Volksschule Gaspoltshofen übernahm auch unsere Feuerwehr eine wichtige Rolle. Nachdem im Werkraum im Keller ein Brand simuliert wurde, löste der Schulwart und auch die neu installierten Brandmelder Alarm aus. Die Schüler wurden von den Lehrerinnen und Lehrern zügig auf den Fluchtwegen ins Freie gebracht. Die eintreffende Feuerwehr wurde über eine vermisste Lehrerin informiert, welche im Keller vermutet wurde. Unter schwerem Atemschutz machte sich ein Atemschutztrupp auf die Suche und rettete die Vermisste mit einem Tragetuch.

Mannschaft: 
11 Mann/Frau
Fahrzeuge: 
RLF

Interessante Schulung für Elektrofahrzeuge in Altenhof am Hausruck

Donnerstag, 27. September 2018 - 17:30 - 20:00
Feuerwehrhaus Altenhof/H., Gemeinde Gaspoltshofen

Elf Kameraden folgten der Einladung der Feuerwehr Altenhof am Hausruck, an ihrer Elektrofahrzeugschulung teilzunehmen. Vorbereitet und abgehalten wurde die Ausbildung von Johannes Kremslehner, der technischer Inspektor und Schulungsbeauftragter beim ARBÖ Oberösterreich ist. Speziell für die Feuerwehren wurde auch auf verunfallte Elektrofahrzeuge eingegangen, damit im Einsatzfall keine Gefahren für die ausgerückte Mannschaft entstehen.

Mannschaft: 
11 Mann
Fahrzeuge: 
KDO

Fototermin bei der Feuerwehr Gaspoltshofen

Freitag, 14. September 2018 - 17:00 - 21:00
Wiese beim Wirlandler, Gemeinde Gaspoltshofen

Sieben Jahre ist es her, dass das letzte Mannschaftsfoto der Feuerwehr Gaspoltshofen gemacht wurde. Deshalb war es wieder an der Zeit alle Kameradinnen und Kameraden vor die Kamera zu bitten. Dieser Anlass wurde natürlich auch genützt um neue Kommandofotos und Bilder der Jugendgruppe zu schießen. Anschließend ließen wir den Abend im Gasthaus Danzerwirt ausklingen. Wir freuen uns auf die Fotos die wir in den nächsten Wochen erhalten sollten und danken an dieser Stelle nochmals dem Fotografen Markus Hohensinn.

Bericht und Fotos: BI David Kössldorfer

Mannschaft: 
60 Mann/Frau

Feuerwehrstorch trotz Grenzkontrollen heil gelandet

Dienstag, 11. September 2018 - 17:30 - 23:00
Gemeinde Niederwinkling, Niederbayern, Deutschland

Am 11. September war es wieder soweit - unser Feuerwehrstorch wurde aus seinem Schlaf geholt und musste gleich die weite Strecke von Gaspoltshofen zu unseren Freunden nach Niederwinkling in Niederbayern fliegen, da dort der 1. Kommandant Seppi Stadler und seine Christine Eltern wurden.
Ihre kleine Johanna Sophia wurde am 10.09. um 5:38 Uhr geboren, wog 2815g und war 50cm groß.

Mannschaft: 
3 Mann
Fahrzeuge: 
KDO

Großübung mit gefährlichen Stoffen bei der Raststation Aistersheim

Mittwoch, 5. September 2018 - 19:00 - 21:30
Raststation Landzeit, Gemeinde Aistersheim

Auch unsere Feuerwehrkameraden nahmen Anfang September an der Gefährlichen Stoffe Übung in Aistersheim teil. Gleich zu Beginn wurden von der örtlichen Feuerwehr eine Crashrettung des bewusstlosen LKW Lenkers durchgeführt. Anschließend rüsteten sich die ersten Trupps mit Schutzstufe 2 und 3 Anzügen aus und begannen den Gefahrenguteinsatz abzuarbeiten.

Mannschaft: 
14 Mann
Fahrzeuge: 
RLF, KDO

Brand einer Gartenhütte in der Klosterstraße

Montag, 3. September 2018 - 11:38 - 13:23
Klosterstraße, Gemeinde Gaspoltshofen

Am Montag heulten kurz nach halb zwölf die Sirenen aller fünf Gaspoltshofener Feuerwehren. Im ganzen Ort war eine aufsteigende Rauchsäule zu sehen und Brandgeruch zu bemerken. Eine Gartenhütte in der unmittelbaren Nachbarschaft des Feuerwehrhauses in Gaspoltshofen hatte zu brennen begonnen. Die Feuerwehrmänner und –frauen aus Gaspoltshofen rückten aufgrund der Nähe des Einsatzobjektes teilweise sogar zu Fuß an. Schon beim Eintreffen am Einsatzort wurde uns glücklicherweise mitgeteilt, dass sich keine Personen in unmittelbarer Gefahr befinden.

Mannschaft: 
13 Frau/Mann
Fahrzeuge: 
RLF, LFB
Inhalt abgleichen