Willkommen auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Gaspoltshofen.
Es freut uns euch hier Begrüßen zu dürfen. Wir wollen hier Informationen über die Feuerwehr zur Verfügung stellen.

Über das Menü auf der linken Seite kommt ihr zu den Inhalten, wie zB.: Infos über unsere Organisation und Ausrüstung, Aktuelle Ereignisse wie Einsätze und Übungen sowie Termine für Übungen und Sonstiges.

Einsätze durch Wespen am Samstag

Samstag, 19. August 2017 - 14:45 - 16:30
Bürstingerstraße/ Edt am Stömerberg, Gemeinde Gaspoltshofen

Am Samstag wurden wir wieder zu zwei Wespeneinsätzen gerufen. Dabei wurde bei unserem Kameraden BI David Kössldorfer ein Wespennest zwischen den Dachziegeln und dem Kaltdachaufbau entfernt. Darauffolgend wurde in Edt am Stömerberg ein Wespennest im Dachboden eines Mehrfamilienhauses beseitigt. Nach getaner Arbeit konnten wir nach circa eineinhalb Stunden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Bericht und Fotos: BI David Kössldorfer

Mannschaft: 
2 Mann
Fahrzeuge: 
LFB

Aufräumarbeiten nach schwerem Unwetter

Freitag, 18. August 2017 - 23:09 - Samstag, 19. August 2017 - 0:41
Bundesstraße B135, Landesstraße L520, Gemeinde Gaspoltshofen

Aufgrund des schweren Unwetters in der Nacht zwischen Freitag und Samstag wurden auch unsere Kameraden zu Sturmschäden und somit zum Freimachen von Verkehrswegen gerufen. Durch die Überlastung in der Landeswarnzentrale in Linz löste unser Kommandant BR Franz Oberndorfer selbst die Pager und die Sirene aus. Wenig später konnten 13 Kameraden unserer Feuerwehr zu den verschiedensten Einsatzstellen ausrücken. Diese befanden sich in Eggerding bei den Sterrrer Hühnerhallen, in Hörbach auf Höhe Bramac und bei der Firma Schlüsselbauer, sowie auf Höhe der Famile Neuhofer.

Mannschaft: 
RLF, LFB
Fahrzeuge: 
13 Mann

ISG Wohnblock war Übungsobjekt bei Monatsübung

Mittwoch, 16. August 2017 - 19:30 - 20:45
ISG Wohnblock, Klosterstraße, Gemeinde Gaspoltshofen

Kellerbrand im ISG Wohnblock in der Klosterstraße hieß es am Mittwoch den 16. August bei der Monatsübung die von OAW Jakob Mairhofer vorbereitet wurde. Unverzüglich nach Übungsbeginn rückten die Übungsteilnehmer mit unserem Rüstlöschfahrzeug und unserem Löschfahrzeug zur Übungsadresse aus.

Mannschaft: 
15 Mann
Fahrzeuge: 
RLF, LFB

Kellerbrand in der Bürstingerstraße

Freitag, 11. August 2017 - 22:36 - 23:36
Bürstingerstraße, Gemeinde Gaspoltshofen

Um 22:36 wurden die fünf Feuerwehren der Alarmstufe 1 der Gemeinde Gaspoltshofen zu einem Kellerbrand in der Bürstingerstraße alarmiert. Vor Ort wurde der Einsatzleiter von den Hausbewohnern über die Lage des Brandraums informiert. Der Atemschutztrupp konnte mittels eines HD-Rohres den Kleinbrand rasch löschen und somit weiteren Schaden verhindern. Im Anschluss wurde das Wohnhaus noch belüftet und vom Brandrauch befreit. Nach einer Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder nach Hause einrücken.

Text: OAW Jakob Mairhofer
Fotos: laumat.at

Mannschaft: 
20 Mann
Fahrzeuge: 
RLF, LFB, KDO

Brand eines Bio Entsorgungsbetrieb in Weibern

Samstag, 5. August 2017 - 0:31 - 2:15
Seewiesen, Gemeinde Weibern

In der Nacht auf Samstag wurden unsere Feuerwehrkameraden zu einer Nachbarschaftshilfe nach Weibern. Auf den Pagern konnte "Brand Gewerbe/Industrie" in Seewiesen in Weibern abgelesen werden. Kurze Zeit später rückten Mannschaften mit unserem Rüstlöschfahrzeug und unserem Löschfahrzeug zur Einsatzadresse aus. Gleich bei der Anfahrt konnten wir erkennen, dass es sich um einen größeren Brand handelte.

Mannschaft: 
14 Mann
Fahrzeuge: 
RLF, LFB

Insekteneinsatz in der Feldgasse

Freitag, 4. August 2017 - 18:00 - 19:30
Feldgasse, Gemeinde Gaspoltshofen

Heute Abend wurden wir zu einem Hornissennest in die Feldgasse gerufen. Die findigen Tiere "quartierten" sich in einem ehemaligen Spechtloch im Vollwärmeschutz des betreffenden Hauses ein. Weiters hat sich das Nest im Wäremschutz so weit ausgebreitet, dass die Hornissen bereits eine zweite Ein-bzw. Ausflugsöffnung herausgefressen hatten. Durch die Größe des Nestes hob sich bereits auch schon der Putz rund um den Bereich des Nestes. Wir gingen unserer Arbeit nach und konnten nach eineinhalb Stunden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Mannschaft: 
2 Mann
Fahrzeuge: 
LFB
Inhalt abgleichen