Personenrettung

Nächtlicher Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in Watzing

Freitag, 30. September 2016 - 2:22 - 3:22
Bundesstraße B135, Nähe Watzing, Gemeinde Gaspoltshofen

Zu einem Verkehrsunfall mit Aufräumarbeiten wurden wir in der Nacht auf Freitag gerufen. Gleich beim Eintreffen wurden wir von den Kameraden der Feuerwehr Höft in Kenntnis gesetzt, dass sich die Fahrzeuglenkerin noch im Fahrzeug befand. Aufgrund der Seitenlage des PKWs konnte die Frau auch nicht selbst aussteigen. Gleich nach der Versorgung der verletzten Person durch das Rote Kreuz, entfernten wir die Windschutzscheibe um eine Öffnung zu schaffen. Gleichzeitig wurde das Fahrzeug mittels Einbauseilwinde unseres Rüstlöschfahrzeuges gesichert.

Mannschaft: 
18 Mann
Fahrzeuge: 
RLF, LFB

Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich von Oberaffnang

Donnerstag, 29. September 2016 - 17:15 - 18:25
Landesstraße L520, Kreuzung Oberaffnang, Gemeinde Gaspoltshofen

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden wir am Donnerstag mittels Pager, Sirene und Handys alarmiert. Glücklicherweise konnten wir beim Eintreffen feststellen, dass keine Personen mehr im Fahrzeug eingeklemmt waren. Gemeinsam mit den Feuerwehren Affnang und Altenhof am Hausruck sicherten wir die Unfallstelle ab und richteten eine Umleitung ein. Die verletzten Personen der beiden Fahrzeuge wurden vom Roten Kreuz und vom Notarzt versorgt. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei konnte die Unfallstelle gereinigt werden.

Mannschaft: 
17 Mann
Fahrzeuge: 
RLF, LFB

Tödlicher Verkehrsunfall in Wolfsegg am Hausruck

Mittwoch, 14. September 2016 - 21:11 - 22:50
Landesstraße 521, Hueb, Gemeindegrenze Wolfsegg/Gaspoltshofen

Am Mittwochabend wurden wir nach der Feuerwehrübung kurz nach 21 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Altenhof am Hausruck zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Zwei vollbesetzte Fahrzeuge konnten sehr rasch Richtung Unfallort an der Gemeindegrenze zwischen Wolfsegg am Hausruck und Gaspoltshofen ausrücken. Beim Eintreffen bot sich uns ein schreckliches Bild. Ein 21-jähriger Lenker verlor die Herrschaft über sein Fahrzeug und prallte mit voller Wucht gegen einen Baum.

Mannschaft: 
21 Mann
Fahrzeuge: 
RLF, LFB

Personensuche eines 14 jährigen in Oberaffnang

Dienstag, 18. August 2015 - 10:48 - 18:56
Oberaffnang und Umgebung, Gemeinde Gaspoltshofen

Am Vormittag des 18. August wurden die Feuerwehren der Gemeinde Gaspoltshofen zu einer Personensuche nach Oberaffnang alarmiert. Nach den ersten Informationen stellte sich heraus, dass wieder der Junge gesucht wurde, der vor ca. zweieinhalb Jahren abgängig war. Am Schotterparkplatz in Oberaffnang wurde ein Einsatzzentrum aufgebaut und die Gebiete rund um das Wohnhaus des Jungen eingeteilt. Kurze Zeit später konnte die Suche gestartet werden. Seitens der Feuerwehren waren drei Wärmebildkameras der Feuerwehren Gaspoltshofen, Weibern und Haag am Hausruck in Verwendung.

Mannschaft: 
20 Mann
Fahrzeuge: 
RLF, LFB, KDO

Schwerer Verkehrsunfall in Niederthalheim

Mittwoch, 24. Juni 2015 - 6:16 - 6:52
Kreuzung B135 mit Wurfinger Landesstraße L1260, Gemeinde Niederthalheim

Mittwochfrüh wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Niederthalheim zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Kreuzungsbereich der B135 mit der L1260 in der Nähe von Niederthalheim alarmiert. Kurze Zeit später machte sich unser Rüstlöschfahrzeug auf dem Weg zum Einsatzort. Dort angekommen stellte sich heraus das bereits beide Fahrzeuglenker ohne hydraulischen Rettungsgerät in Sicherheit gebracht werden konnten. Somit konnten wir nach Absprache mit dem Einsatzleiter der FF Niederthalheim HBI Johannes Niedermair kurze Zeit später wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Mannschaft: 
14 Mann
Fahrzeuge: 
RLF

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Sonntag, 13. Oktober 2013 - 14:18 - 15:25
Bernhartsdorf, Gemeinde Gaspoltshofen

Am Sonntagnachmittag ereignete sich in Bernhartsdorf bei der Ortsausfahrt Richtung Grieskirchen ein schwerer Verkehrsunfall. Laut Alarmierungstext des Landeswarnzentrale wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gerufen. Es stellte sich aber glücklicherweise heraus, dass keine Personen aus den Fahrzeugen gerettet werden mussten. Ein schwerverletzter Unfallteilnehmer wurde von der Rettung ins Krankenhaus Wels gebracht. Mit Hilfe der Feuerwehr Altenhof konnten wir die Unfallstelle absichern und den Brandschutz aufbauen.

Mannschaft: 
16 Mann
Fahrzeuge: 
RLF, KDO, Anhänger
Inhalt abgleichen