Einsätze

Lotsendienst Station 5

Samstag, 8. Oktober 2011 - 15:15 - 17:30
Hauptstrasse, Gemeinde Gaspoltshofen

Anlässlich der 1 Jahr Feier der Station 5 wurden wir beauftragt einen Lotsendienst durchzuführen. Aufgrund der Öffnungszeiten des Unimarktes war es nicht möglich Gäste beim Kundenparkplatz das Parken zu erlauben. Der Andrang zur Feier war trotz des schlechten Wetters sehr groß, da die Schifahrerlegende Franz Klammer mit den Gästen mitfeierte. Nach dem Schließen des Unimarktes konnten wir unseren Einsatz beenden und rückten nach einer Jause in der Station 5, wieder in Feuerwehrhaus ein.

Mannschaft: 
7 Mann
Fahrzeuge: 
LFB-A1

Straßensperre und Benetzung der Fahrbahn

Donnerstag, 6. Oktober 2011 - 8:30 - 11:15
Klosterstraße, Gemeinde Gaspoltshofen

Bei der diesjährigen Hallo Auto Aktion der Volksschule Gaspoltshofen mussten wir wieder die Fahrbahn bewässern, um den Kindern den Unterschied einer Bremsdauer, bei nasser zu trockener Fahrbahn näher zu bringen. Weiters wurde von der Feuerwehr, gemeinsam mit der Polizei die Straße gesperrt.

Mannschaft: 
2 Mann
Fahrzeuge: 
TLFA

Ölspur/Ölaustritt

Montag, 12. September 2011 - 20:21 - 22:37
Bundesstraße B135, Gemeinde Gaspoltshofen

Montag Abends wurden wir von der Polizei zu einer Ölspur Richtung Schwanenstadt alarmiert. Da einige Kameraden im Feuerwehrhaus waren, konnte das erste Einsatzfahrzeug bereits nach ca. 2min vollbesetzt das Feuerwehrhaus in Richtung Einsatzstelle verlassen. Nach der ersten Erkundung stellten wir fest, dass enorm viel Arbeit auf uns wartete, da die Ölspur auf Höhe Autohaus Friedwagner begann und sich bis zu den Hühnerhallen in Eggerding erstreckte. Wir sicherten die Einsatzstellen ab und verstreuten Ölbindemittel entlang der Spur.

Mannschaft: 
18 Mann
Fahrzeuge: 
LFB-A1, TLF, KDO

Auslaufen von Farbe in Kanal

Montag, 5. September 2011 - 8:53 - 9:27
Firma Bramac Hörbach, Gemeinde Gaspoltshofen

Am Vormittag des 05. September wurden wir zu einem technischen Einsatz klein, mit Angabe ca. 50 kg ausgelaufene Farbe droht in den Kanal zu fließen, gerufen. Nach dem Eintreffen mit unserem ersten Fahrzeug stellten wir fest, das keine weiteren Einsatzkräfte mehr benötigt werden, da die Mitarbeiter der Firma Bramac den Großteil des Färbungsmittels für Dachziegel im Griff hatten. Nach der Absprache mit der Feuerwehr Hörbach, verließen wir nach kurzer Zeit den Einsatzort wieder.

Mannschaft: 
12 Mann
Fahrzeuge: 
LFB-A1

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Donnerstag, 1. September 2011 - 18:44 - 19:20
Ortsausfahrt Richtung Meggenhofen

In der Urtlmühle kollitierten im Kreuzungsbereich zwei Fahrzeuge. Da zufälliig ein Kamerad der FF Gaspoltshofen an der Unfallstelle vorbei kam, verständigte dieser im Feuerwehrhaus mittels Pager weitere Personen. Die Feuerwehr Gaspoltshofen beseitigte das ausgeflossene Öl und reinigte die Straße.

Mannschaft: 
3 Mann
Fahrzeuge: 
LFB-A1

Insekteneinsatz

Mittwoch, 31. August 2011 - 19:30 - 20:19
Hörbach, Gemeinde Gaspoltshofen

In der Ortschaft Hörbach wurde ein Hornissennest betäubt.

Mannschaft: 
4 Mann
Fahrzeuge: 
LFB-A1

Insekteneinsatz

Dienstag, 30. August 2011 - 16:23 - 18:09
Obeltshamerstraße, Gemeinde Gaspoltshofen

2 Wespennester und 1 Hornissennest wurden in der Obeltshamerstraße betäubt.

Mannschaft: 
2 Mann
Fahrzeuge: 
LFB-A1

Insekteneinsatz

Montag, 22. August 2011 - 19:20 - 19:54
Jeding, Gemeinde Gaspoltshofen

In den Abendstunden des 22.ten August erledigten wir den nächsten Wespeneinsatz. Dabei  konnten wir zum ersten Mal unsere neu angeschaffte Insektenbetäubungswaffe bei Erdwespen austesten. Das Gerät überzeugte uns bei der ersten Anwendung und ist somit eine sehr gute Neuanschaffung.

Mannschaft: 
2 Mann
Fahrzeuge: 
LFB-A1

Insekteneinsatz

Samstag, 6. August 2011 - 10:02 - 10:36
Wiesenstraße, Gemeinde Gaspoltshofen

Im Dachboden eines Hauses in der Wiesenstraße wurde ein Wespennest entfernt.

Mannschaft: 
2 Mann
Fahrzeuge: 
LFB-A1

Ölspur/Ölaustritt

Mittwoch, 20. Juli 2011 - 14:35 - 15:05
Leithen, Gemeinde Gaspoltshofen

Nachdem in Leithen ein Fahrzeug gegen eine Hausmauer gefahren ist, floss Öl auf die Fahrbahn. Wir wurden telefonisch verständigt das Öl zu binden. Nachdem keine besondere Gefahr bestand, wurde nur etwas Ölbindemittel benötigt.

Mannschaft: 
1 Mann
Fahrzeuge: 
KDO